Winterfest in Werlte,
06.12.2014

In Werlte gab es wieder einen Anlass zu feiern. Diesesmal traf man sich im Clubhaus an der Rennbahn wegen des alljährlichen Winterfestes, bei dem sich der Club bei allen Helfern noch einmal für die Hilfe der beiden Rennen bedanken wollte. Ganz besonders wurden den 3 Sponsoren DEKA Kunststofffenster Thomas Diekmann, Möbel Wilken und City Shop noch einmal der Dank ausgesprochen, durch deren finanzielle Unterstüzung vor allem der 2. DM-Renntag im Oktober gesichert war.

Benachbarte Clubfreunde aus Dohren, Cloppenburg und aus dem holländischen Roden konnte Vorsitzender Hermann Niehaus ebenso begrüßen wie den Bürgermeister Wilfried Lübs sowie die Pressevertreter Helmut Diehrs, Ubbo Bandy und Claudia Schult. Den sportlichen Part des offiziellen Teils übernahm Josef Hukelmann. Er stellte den knapp 90 Gästen nicht nur die Clubfahrer vor, jeder von ihnen erhielt auch ein Präsent. Diese waren Fabian Heinemann, Uwe Fissler, Andre Majewski, der 2015 wieder angreifen wird, Timo Wachs, Fabian Wachs, Dani Abbas, der 2014 sein letztes Rennen fuhr, Bernd Diener, Kai Huckenbeck und Kevin Teager. Entschuldigen ließen sich Karl Keil und Matthias Kröger.

In kurzen Interviews erfuhr man einige interessante Pläne der Akteure. So wird sich Diener noch für ein weiteres Jahr aufs Motorrad setzen. Er fühlte sich 2014 vom Wetter verarscht und will diesem noch einmal ein Schnippchen schlagen. Kai Huckenbeck hingegen schließt weitere Langbahnrennen nicht aus. Mit ganz viel Glück könnte er beim Langbahn Challenge auf der heimischen Bahn am 25. Juli dabei sein. Voraussetzung ist allerdings als 8. der DM ein Platz in einem der Qualis. So oder so, der MSC freut sich schon heute auf das kommende Highlight. Sogar die viel und hoch gelobte Bahndiensttruppe um Wilfried Hanneken ist schon gerüstet. 

Mit großen Interesse lauschten die Gäste Hukelmanns Worten, als er über den im OKtober schwer verunglückten Waldemar Guggemos berichtete. Der Bayer ist auf einem gute Wege der Genesung und versprach 2015 auf alle Fälle zum Renntermin anzureisen. Ob mit oder ohne Motorrad sei dahin gestellt, Guggemos möchte sich bei allen, die zu seiner Lebensrettung beigetragen haben, mit einem Bayersichen Grillfest persönlich bedanken.

Apropos Essen: Natürlich gab es wieder ein leckeres Buffet zum Beginn der Veranstaltung. Eine reichhaltige Tombola und heiße Musik rundeten den Abend nach dem offiziellen Teil gelungen ab.

 

Bildergalerie